Hans-Jörg Dost – "wohin und überhaupt"

Portrait Hans-Jörg Dost

Hans-Jörg Dost – "wohin und überhaupt"

77 Episoden aus dem Leben des Heranwachsenden Johannes Leutscher

Moderation: Michael Wüstefeld

Musikalische Begleitung: Norbert Arendt (Flügel)

13.09.
19:00

Erzählt wird die Jugend von Johannes Leutscher im Leipzig der 1950er Jahre. Weil seine Eltern selbstständig Handel betreiben, darf er kein Abitur machen und wechselt daraufhin an kirchliche Schulen in Brandenburg.

Auf der Suche nach seinem Lebensweg, nach dem Wohin, gerät er in Konflikt mit staatlichen und auch kirchlichen Strukturen.

Schließlich kehrt er Anfang der 1960er Jahre nach Leipzig zurück und beginnt Theologie zu studieren. Er nimmt regen Anteil am geistigen und künstlerischen Leben der Messestadt, das jenseits von DDR-Doktrinen eine besondere Freiheit sich nahm. Und so wird ihm ein Ziel immer mehr bewusst und bald ganz und gar und überhaupt.

Logo der Stadt Dresden