Roma-Literatur in Tschechien

Portrait Věra Horváthová

Roma-Literatur in Tschechien

Veranstaltung im Rahmen der Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Foto: Petr Zewlakk Vrabec

06.10.
19:00

Die Autorin Věra Horváthová Duždová und Lukáš Houdek, Gründer des Verlags für Roma-Literatur KHER, bringen dem Publikum das literarische Schaffen von Roma in der Tschechischen Republik näher. Das moderierte Gespräch wird sich aber nicht nur um die Kunst des Schreibens und Erzählens drehen, sondern auch um „alltägliche“ Themen, um die tschechische Gesellschaft, die Situationen, aus denen die Autor:innen ihre Inspiration schöpfen, um die Sprache und nicht zuletzt die Suche nach Identität und Zugehörigkeit. Als Kostprobe werden einige – eigens für diesen Abend übersetzte – Erzählungen der Autorin vorgestellt.

Logo der Tschechisch-Deutschen Kulturtage
Logo Euroregion elbe labe