Jayne-Ann Igel - "alles lichter winter"

Portrait Jayne-Ann Igel

Jayne-Ann Igel - "alles lichter winter"

Lesung und Gespräch

Foto: Raja Lentzsch

Anmeldung erforderlich unter:
kontakt@kaestnerhaus-literatur.de

21.10.
19:00

In ihrem neuen Gedichtband „alles lichter winter“ begibt sich die Dresdner Autorin Jayne-Ann Igel erneut auf Exkursion in die traumartigen Nacht- und Tagwelten und bleibt dabei ihrer miniaturartigen Form treu.
Über die Entstehung von „alles lichter winter“ sagt die Autorin: „Es gibt viele Texte in diesem Buch, die in halbwachen Momenten ihren Ursprung haben, in Momenten des Erwachens oder eines Dämmerzustands, in denen unkontrolliert Worte, Sätze oder Versatzstücke davon durch meinen Kopf gingen.“
Aber alles lichter winter hat noch eine ganz andere Entstehungsebene:
So wurde Jayne-Ann Igel durch die intensive Lektüre von Gedichten anderer Autor*innen,  vor allem die Texte von Rainer René Mueller sowie die ›Engeltexte‹ der Berliner Dichterin Uta Ackermann, inspiriert.

Moderation:

Undine Materni

6 € / 4 € ermäßigt