Lutz Rathenow - Ostberlin damals und Dresden heute. Zwischen Bürgerwut , Poesie und Wahrnehmungsmut

Cover Ost-Berlin. Die verschwundene Stadt

Lutz Rathenow - Ostberlin damals und Dresden heute. Zwischen Bürgerwut , Poesie und Wahrnehmungsmut

Lesung und Gespräch in unserer Reihe "30 Jahre Deutsche Einheit"

in Kooperation mit der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Anmeldung erforderlich unter:
kontakt@kaestnerhaus-literatur.de

 

23.11.
19:00

Ost-Berlin in den späten Achtzigerjahren: Nur noch wenige Monate trennen die Stadt von der friedlichen Revolution, sie ist geprägt von sozialistischen Prachtbauten und Verfall, Aufbruch und Tradition. Fotograf Harald Hauswald hat 1987 Stadtbild und Alltagsszenen festgehalten, und zusammen mit von Lutz Rathenow verfassten Beobachtungen wurden die Fotografien unter dem Titel „Ost-Berlin. Ein Leben vor dem Mauerfall“ veröffentlicht. 2019 erschien eine Neuauflage des Buchs, unter anderem ergänzt durch ein Vorwort des aus Dresden stammenden Schauspielers Jan Josef Liefers.

Lutz Rathenow stellt die erweiterte Neuauflage seines Buches nun erstmals in Dresden vor. Ergänzt wird das Programm durch Texte des 2017 verstorbenen Dresdner Dichters Bernhard Theilmann und Gedichte über das heutige Dresden, die einen Kontrast zwischen den beiden Städten und den zwei Epochen schaffen.

Moderation:

Michael G. Fritz

6 € / 4 €

Logo der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung