Michael Wüstefeld – "NachSchlag"

Foto Michael Wüstefeld

Michael Wüstefeld – "NachSchlag"

Lesung und Gespräch in der Reihe "Premieren"

Foto: Frank Höhler

07.09.
19:00

Von »Hold back the edges of your gowns« (William Carlos Williams) zu »let your knickers down« (John Winston Lennon) ist es nur ein kleiner Schritt. Von Beat zu Beat. Von Beatniks zu Beatles. Für Michael Wüstefeld ist es ein ziemlich weiter Weg gewesen. Der führte ihn zwar nicht in die Hölle, aber mit Rolf Dieter Brinkmann »Ostwärts«, dann von Dresden nach San Francisco, erst mit dem Finger auf der Landkarte, schließlich mit Delta Air Lines über den Teich. Wüstefeld hat das Postulat von Robert Creeleys »The Conspiracy: You send me your poems, I’ll send you mine« wörtlich genommen. Weil höchstens an eine spirituelle Begegnung zu denken war, hat er den Dichtern, lebenden wie toten, seine Gedichte gesendet. Dieser »NachSchlag« betet nicht nach, ist weder AbKlatsch noch NachAhmung. »wer die schönsten deutschen ›Post-Beat-Gedichte‹ geschrieben hat« (Uwe Herkt), der kann damals wie heute sanft und zornig sein.

Moderation: Norbert Weiß

Gartenveranstaltung

Bei schlechtem Wetter findet die Lesung mit begrenzter Personenzahl und Maskenpflicht im Veranstaltungsraum im 1. OG. statt.

Logo der Stadt Dresden