Andrea Giovene – "Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero"

Cover des Buches

Andrea Giovene – "Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero"

Übersetzt und präsentiert von Moshe Kahn

Eine Veranstaltung des Italienzentrums in Kooperation mit dem Erich Kästner Haus für Literatur

19.01.
19:00

Nach dem Meisterwerk "Horcynus Orca" von Stefano D’Arrigo hat der Übersetzer Moshe Kahn nun einen weiteren Schatz der italienischen Literatur gehoben: Andrea Giovenes "Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero". Den ersten Band stellt er im Erich Kästner Haus für Literatur vor.

Giuliano di Sansevero wächst auf in der verfallenden Pracht der Paläste seiner Vorfahren; während des Aufenthalts in einer nahe bei Neapel gelegenen Klosterschule bricht der Erste Weltkrieg aus. Im Schatten des Krieges und in der turbulenten Zeit danach erwachen im jungen Giuliano die Liebe zu den Büchern, das Interesse am weiblichen Geschlecht – und die Neugier auf die Welt.

 

Die weiteren vier Bände der "Autobiographie des Giuliano di Sansevero" wurden ebenfalls von Moshe Kahn übersetzt und erscheinen im Herbst 2022 und im Jahr 2023.

Logo der Stadt Dresden