Programm

January 2023

Bücher in der Badewanne
06.02.
Eintritt frei
Read & Meet

Neuauflage unseres Leseclubs

19:00Uhr

Diskutieren über Literatur ist langweilig? Nicht im Erich Kästner Haus für Literatur! Vorgestellt und besprochen wird Prosa, gelegentlich auch Lyrik, Dramatik oder Sachliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts in deutscher Sprache oder Übersetzung.

Dieses Treffen steht unter dem Motto "Wintergeschichten". Gelesen werden u.a. Texte von Marie Luise Kaschnitz, Carlo Manzoni & O. Henry.

Neugierige sind willkommen.

Der Eintritt ist frei.

12.02.
Eintritt frei
SIGNUM am Morgen

Premiere des Signum-Winterheftes mit einem Exkurs zu Thomas Rosenlöcher

Lesung: Carla Schwiegk

11:00Uhr

Carla Schwiegk, geboren 1971 in Cottbus, lebt in Tharandt, als Lyrikerin und Buchbinderin, veröffentlichte ihre Gedichte u. a. in den Blättern für Kunst und Literatur „Das Zündblättchen“.

Musikalische Begleitung: Thomas Scholz (Gitarre)

Eine Veranstaltung von SIGNUM e.V.

Der Eintritt ist frei.

15.02.
7 € / 5 €
Volha Hapeyeva – „Trapezherz“. Gedichte

Aus dem Belarussischen von Matthias Göritz

Lesung und Gespräch

Foto: Sophie Kandaouroff

19:00Uhr

Volha Hapeyeva durchstreift in Trapezherz“ Sprachen und Länder, Zeiten und Planeten. In diesem Band vereint sie Wehmut und Liebe, Verspieltes und Ironisches, Momentaufnahmen und Philosophisches, Körperlichkeit und Sinneseindrücke sowie Heimat und Nomadentum. Zweifellos zählt Volha Hapeyeva zu den wichtigsten zeitgenössischen belarussischen Stimmen. Ihre Texte sind aktuell und zeitlos, poetisch und politisch.

Die Lyrikerin, promovierte Linguistin und Übersetzerin Volha Hapeyeva wurde 1982 in Minsk (Belarus) geboren. Sie widmet sich in ihrer Arbeit den politischen Verhältnissen in ihrem Heimatland. Derzeit ist sie Award Fellow im Berliner Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Moderation: Felix Schiller, Lyriker und Literaturvermittler

23.02.
8 € / 6 € ermäßigt / Familienkarte 12 €
"Huhn oder Ei" – Was war zuerst?

Ein musikalisches Kinderprogramm mit Texten von James Krüss und Musik von Johannes Kirchberg

Zum 124. Geburtstag Erich Kästners

Foto: Gesine Born

15:00Uhr

Eingerahmt in von Johannes Kirchberg vertonten Gedichten des Kinderbuchautors James Krüss stellt sich in dem Stück „Huhn oder Ei“ ein Küken die Frage aller Fragen: Was war denn nun zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Ei oder Huhn? Unser Küken zieht los, um eine Antwort zu finden. Es fragt die Tiere, die woanders herkommen. Denn wenn man von woanders kommt, weiß man auch andere Sachen. Das Küken wandert mitten ins Leben hinein. Doch hat man hier etwas erfahren, tun sich dort Fragen auf. Kommt man dort einen Schritt weiter, gibt es anderswo einen Umweg. Ein Geschichten-Lieder-Programm für Kinder von 5 bis 10 Jahren (...und sicher auch darüber hinaus).

Um Voranmeldung wird gebeten.

Teil 1 unseres Kästner-Geburtstages - am Abend folgt das Programm "Ein Mann gibt Auskunft"

23.02.
8 € / 6 € ermäßigt
„Ein Mann gibt Auskunft“

Johannes Kirchberg singt und spielt Texte von Erich Kästner

Zum 124. Geburtstag Erich Kästners

Foto: Gesine Born

19:00Uhr

In seiner Hommage an Erich Kästner macht Johannes Kirchberg eine tiefe Verbeugung vor dem Dichter und präsentiert eigene Vertonungen zeit- und gesellschaftskritischer Lyrik Erich Kästners. „Ein Mann gibt Auskunft“ legt Kästners Texte an seine Biografie an, sucht und findet Bezüge, die Gründe sind für so bekannte Gedichte wie „Sachliche Romanze“ oder „Monolog in der Badewanne“.

Mit großer schauspielerischer Überzeugungskraft und einfachsten Mitteln schlüpft Kirchberg mal in die Rolle des möblierten Herrn, mal in die des skrupellosen Kriegsgewinnlers oder in die eines Kellners, und lässt die Zeit zwischen den Kriegen, wie sie der kleine Mann erlebte, lebendig werden.

Um Voranmeldung wird gebeten.