Leseclub

05.06.
Eintritt frei
Leseclub Read & Meet

Gespräche über Literatur

Diesmal: "Nastjas Tränen" von Natascha Wodin

19:00Uhr

Diskutieren über Literatur ist langweilig? Nicht im Erich Kästner Haus für Literatur! Vorgestellt und besprochen wird meist Prosa, gelegentlich auch Lyrik, Dramatik oder Sachliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts in deutscher Sprache oder Übersetzung.

Vorgestellt und anschließend gemeinsam besprochen wird das neue Buch von Natascha Wodin, "Nastjas Tränen":

Als Natascha Wodin 1992 nach Berlin kommt, sucht sie jemanden, der ihr beim Putzen hilft. Am Ende fällt die Wahl auf eine Frau aus der Ukraine – dem Herkunftsland ihrer Mutter, die im Zweiten Weltkrieg als Zwangsarbei­terin nach Deutschland verschleppt wurde. Für Natascha Wodin ist es, als würde sie von ihrem Schicksal erneut eingeholt. Im Heimweh dieser Ukrainerin, mit der sie mehr und mehr eine Freundschaft verbindet, erkennt sie das Heimweh ihrer Mutter wieder, die daran früh zerbrochen ist. Jetzt, Jahre später, zeichnet sie mit verhaltener, tief anrührender Poesie das Porträt von Nastja, einer kämpferischen Frau.

Natascha Wodin: Nastjas Tränen, erschienen 2021 im Rowohlt-Verlag und seit Februar 2023 auch als Taschenbuch erhältlich.

Der Eintritt ist frei.

Neugierige sind willkommen!