"Es tickt die Zeit. Das Jahr dreht sich im Kreise"

 

Auszug aus: Erich Kästner: "Der dreizehnte Monat". In: ders.: "Die dreizehn Monate"

Veranstaltungen
Uwe Claus und Olaf Stoy im Gespräch

Uwe Claus – "Vokabeln des Lichts"

Lesung und Gespräch in der Reihe "Premieren"

Gespräch mit Olaf Stoy

 

 

06.12.
19:00
Erich Kästner

Erich Kästner wurde 1899 in Dresden geboren und verbrachte dort seine gesamte Kindheit und Jugend. Erst 1919 verließ er die Stadt in Richtung Leipzig, wo er Germanistik, Geschichte, Philosophie, Zeitungskunde und Theaterwissenschaften studierte. Aus jener Zeit datieren auch die ersten lyrischen Arbeiten.

Über die Jahre hinweg machte er sich besonders als Lyriker, Romancier, Kinder- und Drehbuchautor sowie als Journalist einen Namen. Bis heute ist er ein im In- und Ausland bekannter und gelesener Autor. Sein Werk wurde in über 70 Sprachen übersetzt.

(Foto: Bayerische Staatsbibliothek München/Bildarchiv)

 

Erich Kästner im Portrait
Besucherservice

Öffnungszeiten Museum:

Donnerstag, Freitag, Sonntag, Montag von 10 bis 17 Uhr
Mittwoch von 12.30 bis 17 Uhr

Mittwoch für angemeldete Gruppen von 9 bis 12.30 Uhr oder nach individueller Absprache

Samstag und Dienstag geschlossen

 

Öffnungszeiten Shop:
Sonntag bis Freitag 10 bis 17 Uhr

 

Öffnungszeiten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel:

24. & 25. Dezember: Geschlossen

26. Dezember: Geöffnet von 10 - 17 Uhr

27. Dezember: Museum geschlossen, Café geöffnet von 10 - 17 Uhr

28. - 30. Dezember: Geöffnet von 10 - 17 Uhr

31. Dezember - 3. Januar: Geschlossen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit!

Sie erreichen uns mit den Straßenbahnlinien 3, 6, 7, 8, 11 an der DVB Haltestelle Albertplatz - Erich Kästner Museum oder mit der S-Bahn am Bahnhof Dresden Neustadt und 5 Minuten Fußweg.

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

Aktuelles

Wir reden wieder über Freiheit.

Mit der Lesung von Durs Grünbein am 09.11. startete unsere diesjährige Themenreihe "Freiheit – große, kleine oder keine?" in ihre zweite Hälfte. Anlass der Reihe ist das Erscheinen von Kästners Prosa- und Chansonband "Die kleine Freiheit" vor 70 Jahren.

 

Pavel Novotný mit dem Dresdner Lyrikpreis ausgezeichnet!

Dem tschechischen Dichter Pavel Novotný wurde am 30.10. der 14. Dresdner Lyrikpreis überreicht. Er setzte sich gegen neun weitere Finalist:innen durch, die sich aus über 550 Einsendungen ebenfalls für das Finale qualifiziert hatten. Die meisten Stimmen im Rennen um den Publikumspreis konnte Paul-Henri Campbell für sich verbuchen. 

Beiträge der zehn Finalist:innen werden Anfang kommenden Jahres in Buchform erscheinen.

Weitere Informationen unter: https://www.dresdner-lyrikpreis.org

 

Kennt ihr schon unseren Audioguide?

Unter allen, die sich den kostenlosen Audioguide unseres Museums herunterladen und uns ein Feedback an kontakt@kaestnerhaus-literatur.de senden, verlosen wir ein Kästner-Kit für Familien.

 

Kästner Viertel offline

Die Internetseite unseres Erich Kästner Viertels wurde gehackt und ist bis auf Weiteres nicht erreichbar. Eine Übersicht der Orte und die dazugehörenden Materialien stellen wir Ihnen gerne im Museum oder per E-Mail zur Verfügung.