Programm

August 2020

Do. 13.08.2020
6 € / 4 €
Michal Hvorecký - "Troll"

Lesung in unserer Reihe "Tatsächlich? Fantastisch!"

Mit Unterstützung der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank -

Voranmeldung erforderlich

Foto: Privat

19:00

Die europäische Gemeinschaft ist zerfallen und wurde durch die Festung Europa ersetzt. Ihr gegenüber steht das diktatorisch geführte Reich, in dessen Protektoraten ein ganzes Heer von Internettrollen die öffentliche Meinung lenkt. Einer von ihnen ist der namenlose Held dieser in einer allzu naheliegenden Zukunft angesiedelten Geschichte. Gemeinsam mit seiner Verbündeten Johanna versucht er, das staatliche System der Fehlinformationen von innen heraus zu stören – und wird dabei selbst Opfer eines Shitstorms. Mit seiner rasanten, literarisch verdichteten Erzählung beweist Michal Hvorecky erneut, warum er der erfolgreichste Autor der Slowakei ist. (Klett-Cotta)

Eintritt: 6 € / 4 € ermäßigt

Buchcover Kleiner Mann
Mo. 17.08.2020
2 € pro Kind
MuMo Ferienprogramm "So ein Zirkus!"

Literarisches Zirkusprogramm mit Wortakrobatik, Silbenbastelei, Zaubertricks und einem hungrigen Löwen

10:00

Wenn Mäxchen Pichelsteiner groß ist, will er unbedingt Zirkusartist werden. Oder Raubtierdompteur. Oder Zauberer! Nur – mit dem Großwerden ist das bei Mäxchen so eine Sache: bisher misst er gerade einmal 5 Zentimeter. Gemeinsam mit euch möchten wir den Kleinen Mann und sein Zuhause – den Zirkus – näher kennenlernen.

Wo: Garten der Villa Augustin direkt am Albertplatz

Wer: Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren

Wann: 17. August / 10 - 12 Uhr

2 € Teilnahmegebühr pro Kind

Anmeldung über kontakt@kaestnerhaus-literatur.de oder unter 0351 8045087

 

Buchcover Der 35. Mai
Mo. 24.08.2020
2 € pro Kind
MuMo Ferienprogramm "Ab in die Südsee!"

Erzählreise rund um "Der 35. Mai" - es wird fantasiert, fabuliert und herumgesponnen

 

10:00

Am 35. Mai passieren komische Dinge! Wie, den gibt es gar nicht?! Da täuscht ihr euch aber gewaltig!

Onkel Ringelhuth und sein Neffe Konrad machen sich am 35. Mai auf den abenteuerlichen Weg in Richtung Südsee. Gerade richtig zur Ferienzeit machen wir und mit den beiden auf die Reise. Seid ihr dabei?

Wo: Garten der Villa Augustin direkt am Albertplatz

Wer: Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren

Wann: 24. August / 10 - 12 Uhr

2 € Teilnahmegebühr pro Kind

Anmeldung über kontakt@kaestnerhaus-literatur.de oder unter 0351 8045087

Mi. 26.08.2020
6 € / 4 €
Mirko Bonné - "Die Widerspenstigkeit"

Lesung in der Reihe Tatsächlich? Fantastisch!

Mit Unterstützung der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank -

Voranmeldung erforderlich

Foto: Dirk Skiba

19:00

Ein vom Leben gebeutelter Erzähler sucht in der Nordsahara nach dem Flugzeug, mit dem Antoine de Saint-Exupéry am Silvestertag 1935 notlanden musste. Die vier Tage, die der Schriftsteller und Flieger gemeinsam mit seinem Mechaniker André Prévot in den Dünenweiten zubrachte, ehe sie zufällig von Beduinen entdeckt wurden, führten später zur Niederschrift von „Le Petit Prince“.

Der Erzähler sucht nach dem, was heute noch wahrhaft ist und wirklich erscheint an Saint-Exupérys kleinem Prinzen – und stellt verblüfft fest, dass er auf dieser Suche nicht allein ist. Ein kleiner Wüstenfuchs beobachtet und begleitet ihn und lässt sich schließlich auf ganz eigene Weise mit ihm auf Gespräche über das Leben ein, über Liebe, Zähmung und Widerspenstigkeit.  (Karl Rauch Verlag)

Eintritt: 6 € / 4 € ermäßigt

Schaufensterpuppe liegt in einer Badewanne voller Bücher
So. 30.08.2020
6 € / 4 €
Zum 100. Geburtstag von Charles Bukowski

Lesung in unserer Reihe "Jahrestage"

Moderation: Michael G. Fritz

Voranmeldung erforderlich

18:00

Lange Zeit war nicht absehbar, dass der am 16. August 1920 in Andernach am Rhein geborene Henrich Karl Bukowski einmal zu weitreichenden literarischen Erfolgen kommen würde. Nach zahlreichen Gelegenheitsjobs und einer Anstellung beim United States Postal Service stellten sich erst in den 1960er Jahren erste literarische Erfolge ein.

Charles Bukowski schrieb vorwiegend Lyrik und Prosa. Ungeschönt und direkt blickte der Dirty Old Man in seinen teilautobiografischen Schriften auf den Alltag und das Leben derjenigen, für die sich der amerikanische Traum nicht erfüllt hat – Poesie zwischen Suff, Gelegenheitssex und der Abstumpfung durch harte körperlicher Arbeit.   

Es lesen: Uwe Claus, Michael Kirmes-Seitz, Astrid Bransky, Franzobel, Lutz Rathenow, Constanze John, Willi Hetze, Michael G. Fritz